Wie handhaben Organisationen des Bereichs Healthcare interne Regelungen (z.B. Behandlungs-Checklisten) und welche Auswirkungen haben diese auf die Produktivität? Gemeinsam mit Compliance Channel, Austromed, BVMed, Verband der Privatkrankenanstalten & VLKÖ haben wir es herausgefunden.

Die wichtigsten Erkenntnisse auf einen Blick:

  1. Interne Regelungen werden von Mitarbeitern deutlich mehr genutzt als meist vermutet.
  2. Die Anzahl an internen Regelungen wird in den kommenden Jahren um ein Vielfaches ansteigen.
  3. Der Mehrwert von internen Regelungen wird von Mitarbeitern i.d.R. nicht wahrgenommen.
  4. Konsequenzen für Abweichungen von internen Regelungen werden nicht transparent und konsequent gehandhabt.
  5. Oft besteht eine „Abstimmungskluft“ zwischen zentralen und lokalen Einheiten.
  6. Die Befragten sind unzufrieden mit der inhaltlichen und strukturellen Aufbereitung von internen Regelungen.
  7. Ein bereinigtes Regelungswesen würde den Teilnehmern beträchtlich dabei helfen, Zeit zu sparen und ihre Arbeit effizienter zu verrichten.

Zu den Ergebnissen: Studienergebnisse

Zurück